Unreine Gesichtshaut richtig pflegen Tipps zur Behandlung von Hautunreinheiten

Das häufigste Hautproblem in Industrieländern ist unreine Haut, die auch zu Akne führen kann. Bis zu 95 % der Jugendlichen leiden in der Pubertät unter Hautunreinheiten. Schuld daran sind Hormonveränderungen, die die Bildung von Mitessern und Pickeln verstärken.

Mit Unreinheiten haben aber nicht nur Jugendliche in der Pubertät zu tun – auch bis zu 40 % aller Erwachsenen leiden unter unreiner Haut.

In diesem Artikel erklären wir Ihnen alles, was Sie über die richtige Pflege bei unreiner Haut wissen müssen. Unsere DIY-Rezepte und Hausmittel werden Ihnen zusätzlich zu einem besseren Hautbild verhelfen.

Anzeichen unreiner Haut

Unreine Haut lässt sich über das Hautbild erkennen: Ein leicht fettig wirkender, glänzender Schein ist typisch dafür. Im Gesicht, häufig auch am Hals, an den Schultern, auf der Brust und am Rücken, treten offene und geschlossene Mitesser auf. Weitere Symptome unreiner Haut sind eine gerötete Haut, entzündete Pickel, Papeln und Pusteln. Neigt die Hautoberfläche zu einem öligen Glanz sowie einer vermehrten Bildung von Mitessern und Pickeln, sprechen ExpertInnen von unreiner Haut..

Ein öliger Glanz ist typisch für unreine Haut.

Pickel, Mittesser und weitere Irritationen können grundsätzlich bei jedem Hauttyp auftreten, betreffen aber am häufigsten Personen mit fettiger Haut. Für die Pflegeroutine und Produktauswahl ist es daher sehr wichtig, den persönlichen Hauttyp zu kennen.

Eine zunehmende trockene Haut im Gesicht führt zudem zu unschönen Rötungen, Schuppen und Juckreiz. Ausgeprägte Hauttrockenheit kann ein Zeichen für bestimmte Hautkrankheiten wie Neurodermitis, Kontaktekzeme, Schuppenflechte oder Ichthyosen sein. Auch Hormon- und Stoffwechselerkrankungen, wie eine Schilddrüsenunterfunktion kann ein Verursacher von trockener Haut sein.

Erfahren Sie mehr über die Anzeichen, Ursachen und Einflussfaktoren von unreiner Haut.

 

Wo tritt unreine Haut auf

Hautunreinheiten treten bei den meisten Menschen in der T-Zone im Gesicht auf. Pickel können sich neben Stirn, Nase oder Kinn aber auch auf im Bereich von Schultern, Rücken und dem Dekolleté bilden. Je nachdem, in welchem Bereich Pickel oder Mitesser auftreten, lassen sich bestimmte Rückschlüsse auf Beschwerden ziehen.

Unreine Haut tritt vor allem in der T-Zone auf.

Pickel auf der Stirn können auf Probleme des Verdauungssystems oder der Blase hinweisen. Eine zuckerhaltige Ernährung sowie fettige Lebensmittel werden somit im Gesicht sichtbar. Ein Vitamin-B-Mangel kann Mitesser und Pickel auf der Nase begünstigen. Wenn sich Pickel rund um den Mund bemerkbar machen, sind meist Stress und/oder eine hormonelle Umstellung des Körpers Gründe für diese Hautunreinheiten.

Zusätzlich zur Anfälligkeit des persönlichen Hauttyps, gibt es weitere Einflussfaktoren, die auf die Haut wirken. So lässt sich unreine Haut auf hormonelle Veränderungen, einem stressigen Lebensstil, ungesunde Ernährung sowie wechselnde klimatische Bedingungen zurückführen.

Die richtige Pflegeroutine bei unreiner Haut

Neigt Ihre Haut zu Unreinheiten, ist es wichtig, die natürliche Talgproduktion unter Kontrolle zu bringen. Dazu sollte Ihre Haut, vor allem die T-Zone im Gesicht, rein gehalten werden. Wichtig ist, dass sich die Poren nicht weiter verstopfen und die übermäßige Talgproduktion geregelt wird. Für die Wiederherstellung des Hautgleichgewichts ist die richtige Hautpflege zentral. Um Unreinheiten loszuwerden, sollten Sie auf qualitativ hochwertige Produkte setzen, die auf Ihren Hauttyp abgestimmt sind.

Eine regelmäßige Pflege verbessert das Hautbild.

Grundsätzlich sind 5 Hauttypen in der Gesichtsroutine zu unterscheiden. Die normale Haut benötigt eine solide Basispflege, damit sie auch in Zukunft nicht zu fettig oder trocken wird. Bei fettiger Haut sollte nach der gründlichen Reinigung jeden zweiten Tag ein Fruchtsäure-Tonic zum Einsatz kommen. Es befreit die Poren und beseitigt den unerwünschten Glanz. Trockene Haut benötigt eine besonders reichhaltige und feuchtigkeitsspendende Gesichtspflege. Hier ist eine Pflegeroutine besonders wichtig. Mischhaut hingegen verlangt nach einer differenzierten Routine bei der Gesichtspflege. Zuletzt gibt es noch die empfindliche Haut. Um eine passende Gesichtspflegeroutine für diesen Hauttyp zu finden, müssen oft viele Produkte getestet werden. 

Folgende drei Schritte sind für die Pflegeroutine Ihres Gesichts bei unreiner Haut besonders wichtig.

1. Reinigen

Damit der natürliche Schutzmantel der Gesichtshaut jedoch nicht geschädigt wird, sollte eine zweimalige Reinigung am Tag ausreichen. Exzessives Reinigen reizt die sensible Haut unnötig und erhöht zudem die Gefahr, weitere Hautprobleme hervorzurufen. Bei unreiner Haut empfehlen sich spezielle Pflegeprodukte, welche die Haut von Schmutz, Hautschüppchen und überschüssigem Fett befreien und zusätzlich die Poren öffnen.

Reinigen Sie Ihr Gesicht mindestens 2 Mal täglich.

Bei fettiger Haut eignen sich milde Waschgels zur Pflege. Generell sollten die Reinigungsprodukte immer frei von aggressiven Inhaltsstoffen sein und sich gut auf der Haut anfühlen. Es gilt: je milder desto besser. Verwenden Sie für die tägliche Reinigung nur lauwarmes Wasser, denn zu heißes oder zu kaltes Wasser kann Ihre Haut unnötig reizen.

Befreien Sie morgens Ihr Gesicht von Talg und abgestorbenen Hautschüppchen, die sich über Nacht auf der Haut angesammelt haben.

Entfernen Sie abends zunächst aufgetragenes Make-up und befreien Sie Ihr Gesicht vom Schmutz, der sich im Laufe des Tages auf der Haut abgesetzt hat.

2. Klären

Nach der Reinigung sollten Sie Ihr Gesicht gründlich klären. Mit einem Gesichtswasser wird die Haut von Make-up, Schweiß, Schmutz und Resten des Reinigungsproduktes befreit. Zusätzlich wird die Hautoberfläche erfrischt, beruhigt und auf die abschließende Pflege vorbereitet. Um überschüssige Hautschüppchen zu entfernen, empfehlen wir einmal pro Woche ein mildes Peeling. Zu häufiges Peelen regt die Haut allerdings zum Nachfetten an – das wirkt sich kontraproduktiv aus.

Gesichtswasser wirkt gegen Mitesser.

Für die ganzheitliche Pflege Ihres Gesichts sollte ein- oder zweimal wöchentlich ein mildes Gesichtspeeling verwendet werden. Es entfernt abgestorbene Hautzellen und befreit verstopfte Poren. Bei trockener Haut werden hingegen niedrigdosierte Peelings empfohlen. Dadurch trocknet die Gesichtshaut nicht noch zusätzlich aus. Bei fettiger Haut kann die Fruchtsäure-Konzentration hingegen ruhig etwas höher sein.

3. Pflegen

Nach der Reinigung sollten Sie eine feuchtigkeitsreiche aber nicht-fettende Pflege auftragen. Das Produkt sollte sich nach dem Schweregrad der unreinen Haut richten. Wichtig ist, dass die Pflegeprodukte zu Ihrem Hauttyp passen.

Zur Pflege eignen sich hautberuhigende Anti-Unreinheiten-Produkte. Ölige und fettige Cremes fördern das Verstopfen der Talgdrüsen und sollten daher vermieden werden. Ein- bis zweimal pro Woche können Sie zudem eine Maske anwenden, welche den Heilungsprozess unterstützt.

Milde Pflegeprodukte beruhigen die Haut.

Für alle gängigen Hautprobleme gibt es die entsprechenden Pflegeprodukte. Gereizte Haut kann mit der richtigen Hautpflege beruhigt werden. Trockene Haut wird mit der idealen Pflege problemlos wieder sanft und weich. Unreine, zu Akne neigende Haut wird mit den richtigen Hautpflegeprodukten glatt und rein.

Die tägliche Hautpflege kann langfristig gesehen bestimmte Hautkrankheiten vorbeugen. Pickel in der Pubertät, Schuppenflechte oder Neurodermitis können die eigene Lebensqualität sehr stark einschränken. Ein gepflegtes Gesicht trägt daher zum allgemeinen Wohlbefinden bei.

Wenn Sie an Pickel, Akne oder Mitesser leiden, sind aggressive Pflegemittel ein No-Go. Pflegen Sie das Gesicht mit milden und ph-neutralen Produkten.

Pflegeprodukte bei unreiner Haut

Die tägliche Gesichtspflege spielt eine große Rolle für das allgemeine Wohlbefinden. Hochwertige Pflegeprodukte erleichtern die Reinigung und Pflege der Gesichtshaut. Wenn Sie unter unreiner Haut, Pickel, Mitessern oder Akne leiden, sollten Sie beim Kauf geeigneter Reinigungs- und Pflegeprodukte auf folgende Punkte achten, die meist auf den Packungen aufgeführt sind:

Hochwertige Pflegeprodukte gegen Pickel und Mitesser.

  • Nicht komedogen: Nicht komedogene Produkte vermeiden Unreinheiten, die zu Pickeln oder Mitessern führen können. Sie sind so zusammengesetzt, dass sie die Poren der Haut nicht verstopfen und Mitessern keine Entstehungsgrundlage liefern.
  • Nicht fettend: Zu Unreinheiten neigende Haut produziert bereits zu viel Talg – daher sollten Pflegeprodukte nicht noch zusätzlich fettend wirken.
  • Komedolytisch: Das bedeutet, dass diese Produkte dabei helfen, Pickel zu öffnen und Mitesser aufzulösen.
  • Keratolytisch: Solche Produkte wirken hornlösend. Das heißt, dass sie die Abschuppung abgestorbener Hautzellen unterstützen.
  • Mild, schonend oder pH-hautneutral: Achten Sie darauf, dass Ihre verwendeten Pflegeprodukte die Haut nicht noch zusätzlich reizen. Vermeiden Sie Produkte, die zu aggressiv sind.

Neben den Pflegeprodukten können Pickel und Mitesser auch mit anderen Mitteln bekämpft werden. Ein Peeling ist eine gute Lösung zur Vorbeugung von Pickeln und Mitessern. Alte Hautschuppen werden abgelöst und der Talg kann aus den Poren besser abfließen.

Auch Kälte ist ein guter Tipp bei Pickeln. Entzündungen und Schmerzen können durch Kälte vermindert werden, während Hitze die Entzündung verschlimmert. Ein gutes Hausmittel gegen Pickel ist zum Beispiel das Teebaumöl. Es wirkt entzündungshemmend und wundheilend. Auch Honig und Apfelessig fördern den Heilungsprozess. 

Unser Tipp: Säubern Sie Ihr Handy regelmäßig. Täglich kommt das Handy beim Telefonieren in Kontakt mit Ihrer Gesichtshaut. Schützen Sie Ihre entzündete Haut vor Fett, Schmutz und Bakterien. Mit diesen Tipps und den geeigneten Pflegemitteln werden Sie Ihre Mitesser und Pickel schnell wieder los.

Produkte für die tägliche Gesichtspflege

Für die effektive Gesichtspflege bei Pickeln, Mitessern und Unreinheiten wurde die Eucerin DERMOPURE Serie entwickelt. Die Pflegeserie umfasst unterschiedliche Produkte zur Reinigung, Klärung und Pflege des Gesichts und ist optimal für Personen mit unreiner und zu Akne neigender Haut geeignet.

Eucerin DERMOPURE ist eine Pflegeserie, die mit ihrer Wirkstoffkombination den vier wichtigsten Faktoren unreiner Haut effektiv entgegenwirkt: Sebumüberproduktion, Mitesser, Bakterienwachstum und Entzündungen.

Eucerin DERMOPURE reinigt, klärt und pflegt.

 

  • Salicylsäure reduziert Hautunreinheiten und beugt ihrer Neuentstehung vor.

  • Licochalcone A beruhigt Hautirritationen und reduziert Gesichtsrötungen.

  • Sebumregulierende Technologie reduziert die überschüssige Talg-Produktion.

  • Lactat löst Verhornungen in der Haut und spendet Feuchtigkeit.

 


Für die sanfte Reinigung empfehlen wir das Eucerin DERMOPURE Reinigungsgel, welches die Haut von überschüssigem Talg befreit. Zur Klärung eignet sich das DERMOPURE Gesichts-Tonic, das verstopfte Poren öffnet und speziell für die Reinigung der T-Zone geeignet ist. Für die Pflege Ihres Gesichts empfehlen wir das DERMOPURE Hautbilderneuerndes Serumwelches die Hautregeneration unterstützt und für ein ebenmäßiges Hautbild sorgt.

Sonnenschutz & Spezialpflege

Gerade bei Hautunreinheiten ist es wichtig, dass Sie Ihr Gesicht vor Sonneneinstrahlung schützen und danach gut pflegen. Nutzen Sie entweder eine Pflege mit Sonnenschutz oder tragen Sie einen gesonderten Sonnenschutz auf. Die Eucerin Sun Gel-Creme Oil Control mit LSF 30 oder 50+ kombiniert hohen Sonnenschutz mit Anti-Glanz-Effekt. Die Oil-Control-Technologie reguliert die Talgproduktion Ihrer Haut, verbessert Ihr Hautbild und sorgt langanhaltend für einen mattierten Teint.

Sonnenschutz versorgt die Haut mit Nährstoffen.

Bei sonnenbelasteter Haut können chemische Peelings zum Entschuppen der verdickten Haut herangezogen werden. Das Peeling verbessert das Hautbild nachhaltig und bekämpft Pickel sowie andere Unreinheiten. Die Behandlung ist zwar effektiv, jedoch sehr kostspielig. Erfahren Sie mehr über die Wirkung der Sonne auf empfindlicher und problematischer Haut

Um Pickel oder andere Unreinheiten in Ihrem Gesicht abzudecken und den Hautton ebenmäßiger erscheinen zu lassen, können Sie eine getönte Creme, Make-up oder einen Abdeckstift auftragen. Nicht vergessen: Abends wieder abschminken! Wir haben für Sie hilfreiche Schmink- und Beautytipps, die Ihr Gesicht pflegt und Unreinheiten verschwinden lässt.

Pflege-Tipps für unreine Haut

  1. Verwenden Sie ausschließlich nicht-komedogene Pflegeprodukte, wie zum Beispiel die Eucerin DERMOPURE Produkte.
  2. Tragen Sie nicht-komedogenes Make-up auf, das auf die Bedürfnisse unreiner Haut abgestimmt ist.
  3. Entfernen Sie Make-up immer, bevor Sie schlafen gehen. Nur so können Sie sicherstellen, dass Ihre Poren nicht verstopfen und sich Ihre Haut optimal regenerieren kann.
  4. Verzichten Sie bei der Gesichtsreinigung auf Seife, da diese die Haut austrocknet und so die Fettproduktion ankurbelt.
  5. Vermeiden Sie starke Hitze, Reibungen sowie aggressive Reinigungsvorgänge, da unreine Haut besonders empfindlich auf äußere Reize reagiert.
  6. Rasieren Sie sich vorsichtig – ob nass oder trocken. Denken Sie daran, dass eine unvorsichtige Rasur Entzündungen fördert und Ihr Hautbild verschlechtern kann. Deshalb ist hier größte Sorgfalt gefragt. 
  7. Binden Sie überschüssiges Fett, indem Sie Pflegeprodukte verwenden, welche die Poren verschließen. Bei glänzender Haut empfiehlt es sich außerdem, den überschüssigen Talg mit einem sauberen Papiertaschentuch abzutupfen.
  8. Drücken Sie einen Pickel nicht aus und lassen Sie ihn abheilen: Auch wenn es schwierig ist – Pickel sollten nicht selbst ausgedrückt werden. Im schlimmsten Fall entzündet sich die betroffene Hautstelle durch Bakterien auf den Händen. Das kann den Pickel verschlimmern und die Haut sogar vernarben lassen.
  9. Probieren Sie ein Dampfbad gegen Pickel. Das ist bereits seit jeher ein Hausmittel, das Ihr Gesicht schont und das Hautbild verbessert. Ein Dampfbad kann Verstopfungen lösen und die Hautschichten stimulieren.
  10. Bekämpfen Sie bereits vorhandene Mitesser mit Hilfe von regelmäßigen Gesichtsmasken. So können Sie Ihr Gesicht von überschüssigem Fett und Hautzellen befreien. Verwenden Sie mindestens 1-2 Mal pro Woche eine Gesichtsmaske und waschen Sie Ihr Gesicht mit lauwarmen Wasser ab.
  11. Achten Sie auf Ihre Ernährung: Nehmen Sie täglich Obst und Gemüse sowie ausreichend Flüssigkeit zu sich. Körper und Haut benötigen Vitamine und täglich 2–3 Liter Wasser.

 

Mit der richtigen Gesichtspflege und unseren Tipps gehören unreine Haut, Mitesser und Pickel bald der Vergangenheit an. Wenn Sie die Pflegetipps beherzigen, werden Sie sehen, dass sich Ihr Hautbild schon sehr bald verbessert!

Sollten Sie unter einer besonders hartnäckigen Form von unreiner Haut oder sogar unter Akne leiden, empfehlen wir Ihnen auf jeden Fall einen Hautarzt aufzusuchen, um optimal beraten zu werden. Grundsätzlich kann Akne mithilfe einer medikamentösen oder nicht medikamentösen Aknetherapie behandelt werden. Ihr Arzt des Vertrauens kann Ihnen mehr darüber erzählen.

Jetzt zum Eucerin Newsletter anmelden!

Ihre Vorteile:

  • Gut beraten: Wertvolle Pflegetipps & Expertenwissen erwarten Sie
  • Nichts verpassen: Versäumen Sie keine Produktneuerscheinungen mehr
  • Produkte gewinnen: Erfahren Sie als Erstes von unseren Gewinnspielen und sichern Sie sich so regelmäßig exklusive Gewinne