Laser treatment: laser treatment skin

Lasertherapie Wie soll ich die Haut nach der Behandlung pflegen?

Dermatologen empfehlen eine Lasertherapie meist bei Alterserscheinungen oder zur Behandlung von Hautproblemen wie Hyperpigmentierung oder Aknenarben. Dieser Artikel erklärt die Funktionsweise der Lasertherapie und stellt die verschiedenen Arten der Laserbehandlung vor. Zudem werden mögliche Alternativen und die ideale Pflege der Haut sowie die Unterstützung der Hautregeneration nach einer Laserbehandlung beleuchtet.

Was ist eine Lasertherapie?

LASER steht für „Light Amplification of Stimulated Emission of Radiation“ (dt. Lichtverstärkung durch stimulierte Emission von Strahlung). Beim Lasern werden Lichtstrahlen künstlich erzeugt, gesteuert und verwendet, um in menschliches Gewebe einzudringen und dort medizinische und kosmetische Probleme zu beheben.

Vereinfacht gesagt, werden Problemstellen der Haut mit hochenergetischem Licht „beschossen“. Das Licht verwandelt sich in Hitze und wirkt auf die betroffene Stelle ein. Dabei wirken sanfte Behandlungsformen lediglich in der Epidermis (oberste Hautschicht), während intensivere Behandlungen bis in die tiefsten Hautschichten vordringen können.

Eine Lasertherapie ermöglicht eine präzisere Behandlung als ein chemisches Peeling und verringert oder entfernt:

  • feine Linien und Falten
  • geplatzte Adern
  • Rosacea
  • Probleme mit Hyperpigmentierung wie Altersflecken (auch bekannt als Sonnenflecken) und Aknemale
  • Narben (einschließlich Aknenarben)
  • Muttermale
  • unerwünschte Körperhaare
  • Tätowierungen

Welche verschiedenen Arten der Laserbehandlung gibt es?

Für kosmetische Behandlungen gibt es viele verschiedene Laserarten, die sich in ablative und nicht-ablative Laser unterscheiden lassen.

Ablative Laser

Unter dem medizinischen Begriff der Ablation versteht man das Entfernen von Material an der Oberfläche einer Struktur durch ein abtragendes Verfahren. Bei der ablativen Laserbehandlung werden die obersten Hautschichten entfernt. Anschließend kann es einige Wochen dauern, bis die Haut verheilt.

Ablative Laser werden häufig eingesetzt, um Narben zu reduzieren. Außerdem werden sie gegen Falten verwendet, da sie die Kollagenproduktion stimulieren. Es gibt zwei verschiedene ablative Lasertypen: CO2- und Erbium-Laser.

Nicht-ablative Laser

Bei nicht-ablativen Lasern bleibt die Hautoberfläche intakt. Nach der Behandlung kann es zwar zu Rötungen kommen, die Haut erholt sich in der Regel aber schnell. Da der Laser unter der Hautoberfläche wirkt, kann er besonders effektiv geplatzte Adern entfernen, Pigmentierungsprobleme verringern, feine Linien und Falten behandeln und unerwünschte Körperhaare und Tätowierungen entfernen. Von den nicht-ablativen Lasertypen werden am häufigsten gepulste Farbstofflaser (DPL), Nd:YAG-Laser und Alexandrit-Laser verwendet.

Dermatologen verwenden zudem andere lichtbasierte Nicht-Laser-Behandlungen wie Intensed Pulse Light (IPL).

Die Lasertherapie ist ein effektives Verfahren, um Probleme mit Hyperpigmentierung wie Altersflecken zu behandeln

Laserbehandlung: Hyperpigmentierung

Wenn Sie besonders stark an Hyperpigmentierung, Rosacea, Aknenarben oder anderen Hautproblemen leiden, sollten Sie mögliche Behandlungsoptionen mit einem Dermatologen besprechen. Dieser wird Ihnen die Behandlung empfehlen, die für Ihre Haut am besten geeignet ist. 

Bevor Sie sich wegen Rosacea oder Hyperpigmentierung einer Lasertherapie unterziehen, können Sie folgende effektive dermokosmetische Hautpflegeprodukte probieren:


Ein Dermatologe untersucht die Haut, um eine Behandlungsempfehlung abzugeben
  • Bei Problemen mit Hyperpigmentierung wie Altersflecken, Sonnenflecken und Aknemalen sollten Sie unbedingt die Eucerin ANTI-PIGMENT Pflegeserie probieren. Sie reduziert klinisch und dermatologisch nachgewiesen dunkle Stellen und beugt ihrem erneuten Auftreten vor. Erste Ergebnisse sind bereits nach zwei Wochen sichtbar. Bei weiterhin regelmäßiger Anwendung verbessern sich die Ergebnisse zudem stetig.

Wenn Sie sich für eine Lasertherapie entscheiden, sollten Sie beachten, dass diese bei heller Haut am effektivsten ist. Beachten Sie auch, dass eine Lasertherapie Nebenwirkungen und postinflammatorische Hyperpigmentierung verursachen kann.

Wie soll ich meine Haut nach einer Lasertherapie pflegen?

Eine Lasertherapie sollte ausschließlich von einem qualifizierten und erfahrenen Arzt durchgeführt werden. Befolgen Sie zudem dessen Anweisungen für die Pflege vor und nach der Behandlung. 

Sobald sich neues Hautgewebe gebildet hat (auch Reepithelisierung genannt), muss die Haut mit Feuchtigkeit versorgt werden, um ihre Regeneration zu fördern. Eucerin Aquaphor Protect & Repair Salbe gibt Ihrer Haut die SOS-Pflege, die sie braucht. Sie bildet eine sanfte semi-okklusive Schutzbarriere auf der Haut, die den natürlichen Austausch von Wasserdampf und Sauerstoff der Haut mit der Umgebung fördert. Die Formel enthält den effektiven feuchtigkeitsspendenden Wirkstoff Glycerin, der Wasser anzieht und es in der Haut bindet.

Glycerin wirkt zusammen mit Panthenol, das die Regeneration und den Repair-Effekt beschleunigt und die Haut ebenfalls mit Feuchtigkeit versorgt. Eucerin Aquaphor Protect & Repair Salbe repariert klinisch und dermatologisch nachgewiesen extrem trockene, rissige oder gereizte Haut. Die Salbe darf nicht auf offene, blutende oder nässende Wunden aufgetragen werden.

Eucerin Aquaphor Protect & Repair Salbe gibt Ihrer Haut die SOS-Pflege, die sie braucht
Eucerin Aquaphor Protect & Repair Salbe fördert eine schnellere Hautregeneration
Mit Lasertherapie behandelte Haut reagiert zudem meist sehr empfindlich auf Sonnenlicht, weshalb Sie nach der Behandlung selbst an bewölkten Tagen unbedingt einen hohen Lichtschutzfaktor auftragen sollten. Die Eucerin Sun Produktserie beinhaltet Sonnenschutzmittel für das Gesicht mit hohen und sehr hohen Lichtschutzfaktoren (30, 50 und 50+), um Ihre Haut nach einer Lasertherapie bestmöglich zu schützen.

Wenn Sie wegen einer Rosacea oder Hyperpigmentierung mit einem Laser behandelt wurden, empfehlen wir Ihnen für die Zeit nach der vollständigen Regeneration der Haut eine effektive tägliche Pflege mit Produkten, die die besonderen Bedürfnisse Ihrer Haut erfüllen und den Effekt Ihrer Behandlung verlängern. Probieren Sie die Eucerin AntiRÖTUNGEN & UltraSENSITIVE Pflegeserie für Rosacea anfällige Haut und die Eucerin ANTI-PIGMENT Pflegeserie für Haut, die zu Hyperpigmentierung neigt. Darüber hinaus empfehlen wir die tägliche Anwendung eines hochwirksamen Sonnenschutzmittels, um ein erneutes Auftreten der Symptome zu vermeiden. 

Jetzt zum Eucerin Newsletter anmelden!

Ihre Vorteile:

  • Gut beraten: Wertvolle Pflegetipps & Expertenwissen erwarten Sie
  • Nichts verpassen: Versäumen Sie keine Produktneuerscheinungen mehr
  • Produkte gewinnen: Erfahren Sie als Erstes von unseren Gewinnspielen und sichern Sie sich so regelmäßig exklusive Gewinne