Kostenloser Versand | -10% auf ihre erste Bestellung

Was kann man gegen Augenringe tun

Geschwollene Augenlider: Woher sie kommen und was hilft

5 min gelesen
Erfahren Sie mehr

Wer beim Blick in den Spiegel eine sichtbare Schwellung rund um die Augen und Lider entdeckt, fragt sich oft, woher diese kommt. Geschwollene Augenlider können verschiedene Ursachen haben. Ebenso unterschiedlich sind die Möglichkeiten, etwas dagegen zu tun. Hier erfährst du alles Wissenswerte zum Thema.

Woher kommen geschwollene Augenlider?

Schwillt das Gewebe im Bereich der Augenlider an, kann das vielfältige Ursachen haben. Zu den häufigsten gehören Wassereinlagerungen, die beispielsweise während und nach Erkältungen auftreten können. 

Außerdem tauchen geschwollene Augen möglicherweise während des weiblichen Zyklus auf, da hormonelle Schwankungen Einlagerungen im Bindegewebe fördern können. Dies ist rund um den Eisprung oder die Menstruation besonders zu spüren. 

 

Weitere mögliche Ursachen für geschwollene Augenlider sind: 

  • eine sehr salzreiche Ernährung
  • eine zu geringe Flüssigkeitsaufnahme über den Tag 
  • angestrengte Augen durch PC-Bildschirm oder Handy-Display
  • trockene und gereizte Augen durch das Tragen von Kontaktlinsen 
  • ein hoher Proteinanteil in der Ernährung
  • Alkoholkonsum 
  • Schlafmangel 
  • Reizung der Augenpartie z.B. nach dem Weinen
Zudem treten geschwollene Augen bei Allergien auf.

Ein weiterer wichtiger Faktor: Die natürliche Alterung des Bindegewebes und der Haut kann dazu beitragen, dass geschwollene Augen entstehen. Erschlafft das Bindegewebe, treten Fettpölsterchen in der Augenpartie stärker hervor, was als Schwellung sichtbar wird. 
 

Ursachen: Warum sind die Augenlider morgens geschwollen?

Gerade geschwollene Augen am Morgen kommen häufig vor. Mögliche Ursachen sind

  • zu wenig Schlaf,
  • kein erholsamer Schlaf, 
  • zu warme Raumtemperatur beim Schlafen,
  • abendliches Weinen 
  • oder Alkoholkonsum am Vorabend.
Ist dies alles ausgeschlossen, bleibt die Lymphe als möglicher Verursacher. Durch die flache Liegeposition kann sich Lymphflüssigkeit stauen. Der empfindliche Bereich rund um die Augen ist dafür besonders anfällig.

Was hilft gegen geschwollene Augenlider?

Frau bekommt Gesichtsmassage
Eine Gesichtsmassage kann helfen, angestaute Lymphflüssigkeit unter den Augen loszuwerden

Was du gegen geschwollene Augenlider tun kannst, hängt vor allem mit der Ursache der Schwellung zusammen. Liegt beispielsweise eine atopische Dermatitis vor, kann die tägliche Hautpflege entsprechend angepasst werden. Hierfür bietet sich etwa die Eucerin Atopi Control Gesichtscreme an, da diese auf die besonderen Bedürfnisse der Haut zugeschnitten ist. 

Gegen geschwollene Augen ohne medizinische Ursache kannst du oftmals schon mit kleinen Anpassungen des Lebensstils etwas tun.

Achte auf: 

  • ausreichend erholsamen Schlaf,
  • ein gutes Stressmanagement,
  • moderaten Konsum von Koffein und Alkohol, 
  • regelmäßige Bewegung an der frischen Luft 
  • und eine pflanzenbetonte, ausgewogene Ernährung, die eher salzarm ist
Versuche außerdem, genug Flüssigkeit in Form von Wasser und ungesüßten Tees zu dir zu nehmen, um eine Dehydrierung der Haut zu verhindern. Ein Flüssigkeitsmangel kann nicht nur einen Volumenverlust im Gesichtsbereich fördern, sondern zusätzlich den Lymphfluss ins Stocken bringen und für geschwollene Augenlider sorgen. Wer genug trinkt, kann Wassereinlagerungen vorbeugen. 
 

Auch Kosmetikbehandlungen mit Gesichtsmassage können gegen geschwollene Augen helfen. Kombiniert mit einer Hautpflegeroutine mit geeigneten Pflegeprodukten wirkt die Augenpartie frischer.

Vorbeugend gegen erschlaffte Haut in der Augenpartie durch vorzeitige Hautalterung hilft ein geeigneter Sonnenschutz. Die Eucerin Photoaging Control Face Sun CC Creme Tinted mittel LSF50+ mit Hyaluronsäure mindert die Zeichen der Hautalterung und verleiht einen gleichmäßigen Teint.

Was tun gegen geschwollene Augenlider am Morgen?

Hilfreich kann es sein, die Augenpartie am Morgen zu kühlen. Mit weichen Coolpacks oder einer speziellen Kühlbrille lässt sich das Abschwellen der Augen häufig etwas beschleunigen. 

Wichtig! Kühlbeutel und -brillen sollten keinesfalls im Tiefkühlfach gelagert werden, da sie sonst zu kalt für die empfindliche Augenpartie sind. Ein angenehm kühlendes, jedoch nicht schmerzhaft kaltes Gefühl auf der Haut ist das Ziel.

Auch empfiehlt es sich, alle Gegenstände, die regelmäßig auf die Augen gelegt werden, nach der Verwendung sorgfältig zu desinfizieren und zu reinigen. Dies beugt eventuellen Infektionen und Hautunreinheiten vor. 

Bei der morgendlichen Pflegeroutine lohnt es sich, zusätzlich auf eine gute Augenpflege zu achten. Die Eucerin Hyaluron-Filler + Volume-Lift Augenpflege bietet sich für einen leicht straffenden Effekt und die Versorgung mit Feuchtigkeit an. Die HYALURON-FILLER Augenpflege hat zusätzlichen Lichtschutzfaktor 15 und reduziert feine Fältchen und Falten.

Eine kurze Gesichtsmassage kann bei geschwollenen Augen ebenfalls helfen. Hierbei wird mit den Fingern von der Nasenwurzel ausgehend unter dem Auge entlang des Wangenknochens und über dem Auge am Brauenrand entlanggestrichen. Sanfter Druck hilft, überschüssige Flüssigkeit aus dem Gewebe zu verdrängen, es sollte allerdings nicht zu fest gedrückt werden. Irritierter Haut kann bei der Massage mit einer Pflegecreme oder einem Öl zur Abmilderung der Reibung vorgebeugt werden. 

 
Frau mit Creme für die Augenpartie

Eine weitere mögliche Antwort auf die Frage: „Was tun gegen geschwollene Augen am Morgen?“, liegt in der Schlafsituation selbst. Mit einer leichten Höherlagerung des Oberkörpers, zum Beispiel mit einem Kissen, kann der Ansammlung von Lymphflüssigkeit im Augenbereich entgegengewirkt werden. 

Achtung! Gegen geschwollene Augen Hausmittel wie Teebeutel auf die Augen zu legen, sollte – wenn überhaupt – nur nach Absprache mit einem Arzt erfolgen. Tees können einerseits die Haut austrocknen und andererseits nicht steril genug sein, um im empfindlichen Augenbereich ausreichende Sicherheit zu gewährleisten. 

Geschwollene Augenlider: Wann zum Arzt?

Tritt ein geschwollenes Augenlid einseitig und zusammen mit weiteren Symptomen wie Brennen, verklebten Lidern am Morgen, Augenschmerzen, Kopfschmerzen oder Beeinträchtigungen des Sehens auf, ist ein Gang zum Arzt unabdingbar. 
Einen Arztbesuch sollten außerdem alle einplanen, die eine allergische Reaktion, eine atopische Dermatitis im Augenbereich, einen Fremdkörper im Auge, eine bakterielle Bindehautentzündung oder internistische Erkrankungen an Herz oder Nieren vermuten. Hier ist es wichtig, dass Erkrankungen oft mit Begleitsymptomen einhergehen, die ebenfalls in der Praxis angesprochen werden sollten. 

Generell gilt: entscheide dich im Zweifelsfall lieber dafür, dir ärztlichen Rat einzuholen. 

Unsere Werte

Pioniere der Hautpflege

Wir liefern einen ganzheitlichen dermo-kosmetischen Ansatz um Ihre Haut zu schützen und sie gesund und strahlend zu erhalten.

Von Hautärzten empfohlen

Wir arbeiten mit führenden Dermatologen und Apotheken rund um die Welt zusammen, um innovative, effektive und vertrauenswürdige Hautpflegeprodukte herzustellen.

Der Innovation verpflichtet

Seit über 100 Jahren verschreiben wir uns der Forschung und Innovation sowie der Kreation von aktiven Inhaltsstoffe und Formeln mit hoher Verträglichkeit.

Ähnliche Produkte

Die Eucerin Apotheke in deiner Nähe