Versandkostenfrei ab einem Einkauf über 30 €

Trockene und juckende Kopfhaut – Symptome, Ursachen und Lösungen

Erfahren Sie mehr

Trockene, juckende Kopfhaut kann erhebliche Beschwerden sowie einen deutlichen Leidensdruck verursachen und zu Reizungen oder Entzündungen führen. Die Ursachen für trockene und juckende Kopfhaut sind vielfältig; es kann interne und externe Auslöser geben. Diese zu verstehen ist der erste Schritt zu einer Verbesserung und Stabilisierung des Zustandes der Kopfhaut. Erfahren Sie hier, welche Faktoren juckende Kopfhaut begünstigen und wie Sie Ihre Kopfhaut optimal pflegen können!

Was ist trockene und juckende Kopfhaut?

Die Feuchtigkeitsbalance ist das A und O für eine gesunde Kopfhaut.

Wenn die natürliche Feuchtigkeits-Balance der Kopfhaut gestört ist, kann dies zu trockener, juckender Kopfhaut führen. Die Ursachen dafür können vielfältig sein. Juckreiz am Kopf kann unter anderem eine Folge von Hautalterung sein. Aber auch Neurodermitis oder Psoriasis lösen ein Jucken der Kopfhaut aus. Dabei reichen die Symptome vom Jucken bis hin zu Schuppen und Schuppenflechte am Kopf.

Dabei beunruhigt das Kopfhautjucken nicht nur, die Leidtragenden fühlen sich auch unwohl. Das übermäßige Kratzen  kann zu Reizungen oder Entzündungen der Kopfhaut führen.

Um die Symptome von juckender Kopfhaut richtig zu behandeln, sollten vorher die Ursachen ermittelt werden. Denn nur so kann eine richtige Behandlung der trockenen Kopfhaut erfolgen.

Ein speziell entwickeltes Shampoo oder ein Tonikum kann bei der Linderung von Kopfhautjucken helfen.

 

Die wichtigsten Ursachen für juckende und trockene Kopfhaut

Feuchtigkeitsverlust führt zu trockener Kopfhaut. Dies passiert besonders im Alter.

Die Haut reagiert nicht nur auf interne Faktoren, sondern auch auf äußere, wie etwa das Klima oder das Wetter. Diese haben Einfluss darauf, wie die Kopfhaut aussieht und ob sie juckt.

Innere Einflüsse trockener und juckender Kopfhaut:

  • Hauterkrankungen wie Neurodermitis oder Psoriasis können zu schuppiger Kopfhaut führen.
  • Alter: Je älter der Mensch wird, desto trockener wird seine Haut. Die richtige Pflege ist essenziell, um der Kopfhaut jene Feuchtigkeit zurückzugeben, die sie braucht.
  • Körperlicher oder seelischer Stress: Gönnen Sie sich ab und zu eine Pause – Ihre Kopfhaut wird es Ihnen danken!
  • Genetische Faktoren: Hier gilt es besonders viel Rücksicht auf die Kopfhaut zu nehmen, auch wenn Sie Ihre Gene nicht direkt beeinflussen können.
  • Hormonelle Veränderungen
  • Allergien: So wie manche Menschen an Heuschnupfen leiden, können Allergien auch trockene und juckende Kopfhaut auslösen.

Äußere Einflüsse trockener und juckender Kopfhaut:

  • Temperaturveränderungen oder Jahreszeitenwechsel: Speziell im Sommer und Winter sollte auf die richtige Pflege der Kopfhaut geachtet werden. Denn sowohl kalte Luft als auch Hitze und UV-Strahlung können trockene und juckende Haut begünstigen.
  • Lebensstilfaktoren wie Mangelernährung oder Rauchen: Bei einer unausgewogenen Ernährung kann es passieren, dass manche körpereigenen Prozesse nicht mehr optimal funktionieren.
  • Bestimmte Medikamente
  • Umweltverschmutzung
  • Haarpflegeprodukte: Shampoo, Seife oder Behandlungen der Haare können die Kopfhaut reizen.
  • Hartes Wasser: Besonders hartes Leitungswasser enthält viel Kalzium und Magnesium. Dies kann trockene Kopfhaut begünstigen und das Jucken verstärken.

Wenn die natürliche Feuchtigkeit der Kopfhaut verloren geht, kann die Hautbarriere durchlässig werden. Dies ermöglicht schädlichen Substanzen, die Haut zu durchdringen und Mikro-Entzündungen der Kopfhaut auszulösen. Mikro-Entzündungen können unterschiedliche Symptome wie Juckreiz, Rötungen oder Spannungsgefühl hervorrufen

Verbreitete Irrtümer über juckende Kopfhaut?

Schuppen sind oftmals Anzeichen für eine trockene Kopfhaut.

gibt einige Hausmittel bis hin zum Fußspray, die gegen trockene und juckende Kopfhaut helfen sollen. Diese können zwar Abhilfe schaffen, sind aber kein Ersatz für die richtige Pflege.

Viele Leute denken, dass sich jede Art von Schuppen mit einem herkömmlichen Anti-Schuppen Shampoo behandelt lässt. Dies ist jedoch falsch. Vor der Behandlung muss zwischen fettigen und trockenen Schuppen unterschieden werden. Denn manche Anti-Schuppen Shampoos sind zu aggressiv für die juckende und trockene Kopfhaut. Achten Sie darauf bei der Auswahl Ihres Anti-Schuppen Shampoos. 

Trockene Kopfhaut erkennen

Sie könnten an trockener und juckender Kopfhaut leiden, wenn…
... Sie sich häufig am Kopf kratzen: Manche Betroffene berichten sogar davon, dass sie sich im Schlaf kratzen.

... Sie in der letzten Zeit einem oder mehreren der oben genannten Einflüsse ausgesetzt waren: Vor allem, wenn die Symptome kurz danach aufgetreten sind.

Sie könnten an einem anderen Kopfhautproblem leiden, wenn...
... Sie weiße Flocken oder gelbe Schuppen auf Ihrer Kopfhaut und im Haar bemerken: Sie haben möglicherweise Schuppen oder eine seborrhoische Dermatitis

... Sie rote, schuppige, silbrig-glänzende Flecken auf Ihrer Haut haben: Möglicherweise sind Sie von Psoriasis betroffen.

Sie sollten Ihren Hausarzt oder Dermatologen konsultieren, wenn Sie wegen Ihrer Symptome beunruhigt sind, wenn die Symptome schwer sind, oder wenn sich Ihre Kopfhaut entzündet, nässt oder wund ist.

 

Was hilft gegen juckende und trockene Kopfhaut?

Trockene Kopfhaut pflegen Sie am besten mit milden Produkten, die Ihre empfindliche Haut nicht reizen und ihr Fett und Feuchtigkeit zurückgeben. Nachfolgend zeigen wir Ihnen unsere Produktfavoriten, die Ihnen in der Behandlung Ihrer Kopfhaut helfen.

Shampoo gegen trockene Kopfhaut

Eucerin DermoCapillaire wurde eigens für Menschen mit empfindlicher Kopfhaut entwickelt.

Zur Haarwäsche eigenen sich Shampoos mit natürlichen Wirkstoffen und neutralem pH-Wert. Eucerin DermoCapillaire befreit die Kopfhaut von Mikro-Entzündungen, welche eine Hauptursache für viele Kopfhautprobleme wie Schuppen, trockene und empfindliche Kopfhaut sind. Die Shampoos und Intensiv-Tonika geben der Kopfhaut ihr natürliches Gleichgewicht zurück und pflegen die Haare von der Wurzel bis in die Spitzen.

Shampoo gegen juckende Kopfhaut

Urea spendet Feuchtigkeit und lindert den Juckreiz.

Das DermoCapillaire KOPFHAUTBERUHIGENDES UREA SHAMPOO ist ideal für juckende Kopfhaut. Es reinigt sanft, spendet Feuchtigkeit und mindert den Juckreiz.  Angereichert mit Urea und Lactat – zwei hauteigenen Feuchthaltefaktoren – gibt es Ihrer juckenden Kopfhaut die nährende Pflege, die sie braucht.

Hausmittel gegen trockene Kopfhaut

Ringelblumensalbe beruhigt die gereizte Kopfhaut und lindert den Juckreiz.

  • Wenn die Kopfhaut nach der Haarwäsche spannt, hilft eine saure Rinse. Für Haare und Haut eignet sich purer Apfelessig oder eine pflegende Kräuterspülung mit Apfelessig. Die Kräuter beruhigen die empfindliche Haut zusätzlich.
  • Wenn die Kopfhaut spannt, schuppig oder gerötet ist, ist Ringelblume ein bewährtes Hausmittel.
  • Kamillentee, Johanniskraut und Rosmarin regen die Durchblutung an und bringen die Kopfhaut wieder in Schwung.
 

Vervollständigen Sie die Routine

Ähnliche Artikel

Unsere Werte

Pioniere der Hautpflege

Wir liefern einen ganzheitlichen dermo-kosmetischen Ansatz um Ihre Haut zu schützen und sie gesund und strahlend zu erhalten.

Von Hautärzten empfohlen

Wir arbeiten mit führenden Dermatologen und Apotheken rund um die Welt zusammen, um innovative, effektive und vertrauenswürdige Hautpflegeprodukte herzustellen.

Der Innovation verpflichtet

Seit über 100 Jahren verschreiben wir uns der Forschung und Innovation sowie der Kreation von aktiven Inhaltsstoffe und Formeln mit hoher Verträglichkeit.

Die Eucerin Apotheke in Ihrer Nähe