Mitesser Maske einfach selber machen

Mitesser Maske einfach selber machen

Mitesser: Lästige Begleiter

Mitesser, auch Komedonen (von lateinisch comedere „essen“, „mitessen“) genannt, plagen viele von uns. Der Name kommt daher, dass man früher dachte, die kleinen Punkte würden an menschlichen Körpersäften zehren. Heute wissen wir zwar, dass dem nicht so ist, dennoch freuen wir uns auch nicht über ihr Auftreten.

Mitesser: Lästige Begleiter

Mitesser entstehen, wenn die Poren in unserer Haut durch Verhornung, körpereigenen Talg – auch Sebum genannt – oder durch zu reichhaltige Cremes verstopft werden. Wenn der Talg nicht mehr abfließen kann, bilden sich weiße Mitesser, sogenannte „Whiteheads“. Wird der Talgpfropf durch Bakterien ersetzt, kann sich der Haarkanal entzünden und einen Pickel bilden. Der Druck in der Pore kann sich jedoch auch so weit erhöhen, dass der Pfropfen durch den Kanal bricht und an die Oberfläche kommt. Durch die Reaktion des Sebums mit Sauerstoff oxidiert die oberste Schicht und wird schwarz. So entstehen schwarze Mitesser oder „Blackheads“.

Mehr über die Entstehung und Behandlung von Mitessern können Sie in unserem Artikel „Mitesser entfernen“ nachlesen.

8 Gesichtsmasken gegen unreine Haut und Mitesser

Es gibt verschiedene Mittel und Wege, um dem Auftreten von Mitessern und Pickeln zu verhindern oder zumindest einzudämmen. Ein besonders beliebter und praktikabler Beauty-Tipp bei unreiner Haut sind Gesichtsmasken. Sie können sie in der Drogerie oder Apotheke kaufen – oder ganz einfach selber machen.

Mit unseren 8 Rezepten für Gesichtsmasken geht das ganz einfach!

1) Gesichtsmaske aus Backpulver gegen Mitesser

Die Gesichtsmaske aus Backpulver ist eine der einfachsten Varianten, wenn Sie Mitesser loswerden wollen, da Backpulver gut gegen fettige Haut und große Poren wirkt. Mischen Sie dazu einfach Backpulver und Wasser in einer kleinen Schüssel zusammen, bis eine dicke Paste entsteht. Reinigen Sie das Gesicht mit Wasser und tragen Sie dann die Paste auf das feuchte Gesicht auf. Konzentrieren Sie sich dabei besonders auf die T-Zone. Spülen Sie Ihr Gesicht nach der Behandlung mit lauwarmem Wasser ab.

Beauty-Tipp: Tragen Sie diese Maske 1 Mal pro Woche auf, um bestehende Mitesser zu entfernen und neuen vorzubeugen.

Backpulver

2) Zimt & Heilerde: Duftende Kombination

Mischen Sie für diese Maske einen gestrichenen Teelöffel Zimt mit der doppelten Menge Heilerde und etwas Wasser. Jetzt nur noch auftragen und nach ein paar Minuten mit lauwarmem Wasser abwaschen.

Beauty-Tipp: Wenn Sie neben Mitessern auch Pickel haben, können Sie zur Maske noch ein paar Tropfen Teebaumöl hinzufügen – sofern Sie es vertragen!

Zimt & Heilerde

3) Haferflocken & Joghurt: Nahrhaftes Frühstück und gut gegen Mitesser

Haferflocken und Joghurt sind nicht nur eine gute Kombination für ein schmackhaftes Frühstück, sie eignen sich auch für eine Maske gegen Mitesser und große Poren. Neben geschroteten Haferflocken und Joghurt benötigen Sie dazu noch etwas Zitronensaft. Geben Sie 3 Esslöffel fein gemahlene Haferflocken in eine Schüssel und fügen Sie 2 Esslöffel Joghurt und 1 Esslöffel Zitronensaft hinzu.  Auftragen, einwirken lassen, abwaschen – fertig!

Haferflocken & Joghurt

4) Kurkuma & Sojajoghurt: Gegen Mitesser und Rosazea

Diese Maske wirkt nicht nur gegen Mitesser, sondern auch gegen Rosazea, Rötungen im Gesicht sowie Schatten unter den Augen und verleiht obendrein noch einen hübschen Teint. Mischen Sie dafür einen Teelöffel Kurkuma mit einem Teelöffel Sojajoghurt, tragen Sie die Mischung auf Ihr Gesicht auf und lassen Sie die Maske einige Minuten einwirken. Entfernen Sie die Maske gegen Mitesser dann sanft mit einem feuchten Waschlappen.

Kurkuma & Sojajoghurt

5) Maske aus Eigelb gegen Mitesser

Diese Maske kann einfach selber gemacht werden und auch der der Preis ist attraktiv, denn Sie brauchen lediglich ein Ei und ein Wattepad. Trennen Sie Eiklar und Dotter voneinander. Nehmen Sie ein großes Wattepad und saugen Sie damit möglichst viel Eiklar auf. Legen Sie das Wattepad nun auf die gewaschenen, betroffenen Hautareale – am besten funktioniert es auf der Nase. Drücken Sie das Wattepad leicht an die Nase, sodass das Eiklar in die Poren eindringen kann. Warten Sie anschließend mindestens 20 Minuten, bis die Watte komplett getrocknet ist. Ziehen Sie das Wattepad dann rasch von der Nase ab. Spülen Sie Ihr Gesicht anschließend mit kaltem Wasser ab, um die Poren zu verschließen.

Eigelb

6) Hefe gegen Mitesser und Pickel

Diese Maske hilft nicht nur gegen Mitesser, sondern auch gegen Pickel, Juckreiz oder Wunden, die einfach nicht heilen wollen. Das liegt unter anderem an den diversen Vitaminen sowie Antioxidantien und Aminosäuren in der Hefe. Erhitzen Sie für diese Maske gegen Mitesser einfach Milch in einem Topf, bis sie lauwarm ist. Fügen Sie dann einen Würfel frische Hefe hinzu. Vermischen Sie alles gut, bis ein cremiger Brei entsteht, den Sie dann auf die betroffenen Stellen auftragen und ca. 10 Minuten Minuten auf der Haut trocknen lassen.

Hefe

7) Aloe vera gegen Mitesser: Riecht gut und wirkt

Aloe vera Pflanzen schauen nicht nur hübsch aus, sie haben auch viele positive Eigenschaften, die man sich in der Kosmetik gern zunutze macht. Für diese Maske brauchen Sie – je nach Größe – etwa 1 bis 4 Blätter einer Aloe vera Pflanze. Schälen Sie die äußerste Schicht der Blätter und pürieren Sie das Innere. Alternativ können Sie es auch durch ein Sieb drücken. Fügen Sie einen Teelöffel Honig und einen Esslöffel Topfen hinzu. Tragen Sie die Maske auf und lassen Sie sie etwa 10 Minuten auf der Haut einwirken.

Aloe Vera

8) Die Mitesser Maske mit Aktivkohle: Besonders beliebt

Vielleicht haben Sie in letzter Zeit bereits über Gesichtsmasken mit Aktivkohle gelesen. Aktivkohle bindet andere Stoffe sehr stark an sich, weshalb sie auch zur Bindung von überschüssigem Talg eingesetzt werden kann. Aktivkohle-Tabletten bekommt man in der Apotheke oder in der Drogerie. Schwieriger ist es einen passenden flüssigen Bestandteil für die Maske zu finden. Im Internet kursieren verschiedene Varianten, wir haben uns 2 davon näher für Sie angesehen. Egal, für welche Maske Sie sich entscheiden – sorgen Sie nach der Anwendung für eine sanfte Hautpflege und wenden Sie die Masken nicht zu oft an.

Aktivkohle

  • Blackhead-Maske aus Aktivkohle und Klebstoff

Klebstoff im Gesicht? Auch wir finden den Gedanken daran nicht vollkommen überzeugend, aber Bloggerinnen auf der ganzen Welt schwören auf die reinigende Wirkung dieser Masken – warnen aber auch davor, dass das Abziehen recht schmerzhaft sein kann. Wir zeigen Ihnen, wie es geht. Wenn Sie sich unsicher sind, sollten Sie aber auf unsere milderen Methoden zurückgreifen.

 

Welchen Kleber können Sie verwenden?

Von herkömmlichem Haushaltskleber raten wir Ihnen ab. Suchen Sie nach einem Produkt mit naturbasierten Inhaltsstoffen. Zum Beispiel Bastelkleber für Kinder, der auch bei niedrigen Temperaturen abwaschbar ist. Wenn der Klebstoff entzündlich oder ätzend ist, sollten Sie ihn auf keinen Fall verwenden! Achten Sie dabei auf die Warnzeichen auf der Verpackung.

 

Um die Maske anzurühren, brauchen Sie jetzt nur noch Kohletabletten aus der Apotheke – und wenn Sie wollen, noch einen Tropfen Minzöl.

  1. Zerkleinern Sie 3-5 Kohletabletten in einem Mörser, bis Sie feines Kohlepulver haben.

  2. Jetzt mischen Sie den Kleber dazu. Nehmen Sie so viel, dass es für das Bestreichen des Gesichts reicht – ca. 2 Esslöffel.

  3. Verrühren Sie die beiden Bestandteile, bis Sie eine schwarze Paste entsteht

  4. Nach Belieben fügen Sie nun noch 1–2 Tropfen Minzöl hinzu. Aber Achtung: Verwenden Sie nicht zu viel Minzöl, da es Ihre Haut reizen könnte.

  5. Tragen Sie die Maske anschließend mit einem Pinsel, zum Beispiel ein flacher Make-up-Pinsel, dick auf Ihr gewaschenes Gesicht auf. Achten Sie darauf, die Augenbrauen und Lippen auszusparen.

  6. Warten Sie etwa 30–40 Minuten, bis die Maske trocken ist, und ziehen Sie sie dann in einem Stück – aber mit viel Vorsicht ab.

     

  • Aktivkohle und Mehl

Wenn Sie gerne eine Maske mit Aktivkohle hätten und Ihnen der Kleber nicht ganz geheuer ist, sind Sie mit diesem Rezept gut beraten. Anstatt des Klebers wird hier Weizenmehl verwendet, das hautstraffend und entzündungshemmend wirkt.

  1. Zerstampfen Sie 3–5 Kohletabletten in einem Mörser.

  2. Bringen Sie 125 ml Wasser zum Kochen und vermischen Sie es mit 15–20 g Weizenmehl.

  3. Sobald sich eine zähflüssige Masse bildet, können Sie das Kohlepulver dazugeben.

  4. Lassen Sie die Masse abkühlen und tragen Sie das Gemisch anschließend mit einem Pinsel auf Ihr gereinigtes Gesicht auf.

  5. Warten Sie nun, bis die Maske getrocknet ist, und entfernen Sie alle Überreste sorgfältig von Ihrem Gesicht.

 

Aufgepasst! Dos and Don‘ts bei Mittessern

Dos:

  • Wenn Sie Ihre Mitesser, Pickel oder Akne nicht in den Griff bekommen, empfehlen wir Ihnen auf jeden Fall einen Hautarzt aufzusuchen, um optimal beraten zu werden. Grundsätzlich kann Akne mithilfe einer medikamentösen oder nicht medikamentösen Aknetherapie behandelt werden. Ihr Arzt des Vertrauens kann Ihnen mehr darüber erzählen.

  • Regelmäßige Gesichtspflege hilft unreiner Haut und Mitessern vorzubeugen. Versuchen Sie die richtige Pflege in Ihren Alltag einzubauen.

Kosmetikbehandlung

Don’ts:

  • Übertreiben Sie es nicht mit der Pflege. Wer zu oft peelt und zu scharfen, reizenden Produkten greift, entfernt den natürlichen Schutzmantel der Haut. Die Talgproduktion wird angeregt und (weitere) Mitesser und Pickel sind die Folge.

  • Auch wenn es manchmal schwerfällt, drücken Sie Mitesser nicht selber aus! Durch falsches Quetschen machen Sie die Situation nur noch schlimmer.

  • Fassen Sie sich nicht mit ungewaschenen Händen ins Gesicht. Sie bringen damit Bakterien auf die Haut, die unreine Haut, Pickel und Mitesser fördern.

Nicht ins Gesicht greifen

Bei den Eucerin Wissenswochen können Sie die neue DERMOPURE Pflegeserie exklusiv testen sowie hilfreiche Tipps nachlesen, um unreine Haut und Mitesser rasch wieder loszuwerden. Und es gibt auch etwas zu gewinnen!

 

 

Jetzt zum Eucerin Newsletter anmelden!

Ihre Vorteile:

  • Gut beraten: Wertvolle Pflegetipps & Expertenwissen erwarten Sie
  • Nichts verpassen: Versäumen Sie keine Produktneuerscheinungen mehr
  • Produkte gewinnen: Erfahren Sie als Erstes von unseren Gewinnspielen und sichern Sie sich so regelmäßig exklusive Gewinne